Gruppenaufnahme Bayrische Steampunks 1

Treffen der Bairischen Ladies und Gentlemen die Fünfte – Ein Bericht

Also, nachdem ich gestern schon einen Probelauf für mein angepeiltes Outfit gemacht hatte und feststellen musste, dass kniehohe Schnürstiefel und Breeches nichts für das gegenwärtige Wetter sind, habe ich mich dann doch auf mein Infernal Device T-Shirt und Goggles sowie meine neue steampunktaugliche Brille beschränkt, um wenigstens einigermaßen stilecht beim Treffen zu sein. Mann, war das jetzt ein Marathon-Satz.

Das diesmalige Treffen fand, wie zuvor erwähnt im Murdock’s am Roten Tor statt. Erfreulicher Weise hatten wir ziemlich Zuwachs und konnten auch Gäste aus dem fernen Bamberg begrüßen.

Aber bevor ich richtig einsteige, hier noch ein ganz besondererer Schnappschuss:

Das Guinness Versorgungsluftschiff
Das Guinness Versorgungsluftschiff

Also, ingesamt trafen sich im Murdock’s sieben Steampunks aus ganz Bayern, eine stattliche Zahl, und das, obwohl es schon Absagen gab. Wir hätten theoretisch im zweistelligen Bereich sein können…

Hier aber nun Fotos vom Stammtsich selbst:

Gruppenaufnahme Bayrische Steampunks 1

Gruppenaufnahme Bayrische Steampunks 2

Gruppenaufnahme Bayrische Steampunks 3

Diskutiert wurde über Themen wie:

  • Gefahren des Ætherreisens bei erhöter Sonnenaktivität
  • Temporale Kaskadeneffekte bei Verwendung unzureichend kalibrieter Zeitmaschinen
  • Telepathie und deren Verwendung zur Kommunikation innerhalb der Hohlwelt

Oh, Moment, ich habe gerade nochmal die Realität überprüft. Wir haben uns über alles Mögliche unterhalten, unsere Wege zum Steampunk, bevorzugte Musik, die Möglichkeit ein LARP, In-Character-Stammtisch oder P&P Rollenspiel hin und wieder durchzuführen, sowie verschiedene Themen rund ums Schneidern.

Außerdem hatte ich dass Gefühl, der Wunsch, einen Kaffee-Kecks mit der nächste Apfelsaftschorle zu wollen hat die Bedienung etwas irritiert (war ja auch ein seltamer Wunsch).

Da die Altersspanne dieses Mal auch erfreulich groß war (quasi drei Generationen) konnten wir uns auch sehr gut über Reaktionen auf andersartige Kleidungs- und Lebensstile in den jeweiligen Bezugs-Freundeskreisen austauschen. Fand ich als Anthropologe natürlich sehr interessant.

Nach Murdock’s ging es dann noch bei mir zuhause weiter, über die Länge von zwei Kaffeekannen.

Persönlich empfand ich das heutige Treffen als das bisher schönste und hoffe, den anderen hat es ebenso gefallen. Das nächste Treffen kommt bestimmt und wird im Rauchersalon angekündigt.