• Category Archives Ætherweb
  • Heute noch kein Amt – Steampunk meets Beamtenkultur in diesem Teaser

    Hurra, hurra, hurra!
    Nach viel zu langer pause geht die Webserie des Amts für Aetherangelegenheiten weiter. Zur Einstimmung gibt es hier schon mal eine Szene, die zeigt, dass die Beamten ihren Dienst sehr ernst nehmen, auch und gerade wenn keine Dienstzeiten sind.

    Logo_Aetherangelegenheiten_klein1

    Mehr gibt es natürlich auf der offiziellen Homepage: http://aetherangelegenheiten.de/


  • Der Chocolatist präsentiert sein Werk

    Der Chocolatist beweist einmal mehr, dass er ein wirkliches Multitalent und eine Persönlichkeit unserer Szene ist, auf die man nicht verzichten will.

    Seine Schokoladenkreationen habe ich ja bereits an anderer Stelle hier im Blog präsentiert, jetzt habe ich das ausgesprochene Vergnügen, eine Übersicht über sein Kunsthandwerk zu geben. Hierzu hat der Chocolatist ein Ætherbuch zusammengestellt,ich wünsche viel Vergnügen beim Lesen.

    Außerdem hoffe ich, dass auch andere jetzt aufgrund ihres eigenen mangelnden handwerklichen Talents mit ihrem Schicksal hadern. Geteiltes Leid ist ja bekanntlich halbes Leid.


  • Evil Kraken dreht in der Eifel

    Das Evil Kraken Team, d.h. die ätherveränderten Beamten des Amts für Aetherangelegenheiten begibt sich demnächst zum Dreh einer Episode der Webserie in die Eifel und alle Steampunks sind aufgerufen, bei Interesse mitzumachen!

    Liebe Leute unter Dampf,

    Das “Evil Kraken”-Team macht die Eifel unsicher. Im wunderbaren Hotel des Herrn Titus Timeless wollen wir ein wenig quatschen, planen, und natürlich auch filmen. Jeder ist herzlich eingeladen, zu uns zu stoßen, ob er/sie gefilmt werden möchte, oder nicht.

    Wir werden das Wochenende vom 5. auf den 6. April 2014 in der Bürgerstube in Ulmen verbringen und freuen uns über jeden, der ebenfalls vorbeischauen will. Bringt euch, eure Gadgets, Kostüme, Ideen und Meinungen mit! Wer nicht gefilmt werden möchte, komme bitte am Samstag erst ab 18 Uhr, denn vorher heißt es natürlich: “Ruhe am Set”. Danach ist aber noch genug Zeit zum Klönen.

    Wer gefilmt werden möchte, erscheint bitte Sonntag Vormittag möglichst früh, aber nicht zu nachtschlafener Zeit. 🙂

     

    Aetherminion

     

    Bitte meldet euch vorher bei uns an, damit wir abschätzen können, mit wie vielen Personen zu rechnen ist. Anmeldungen an kontakt[at]aetherangelegenheiten[dot]de, in diese Mail bitte auch Details, ob ihr ein Vorstellungsgespräch führen möchtet (und dabei gefilmt werdet), oder ob ihr nur Samstag Abend zum Meet & Greet kommt (oder beides, oder etwas ganz anderes).

    Wer in der Bürgerstube übernachten möchte, kann Herrn Timeless wegen eines Zimmers kontaktieren. Leider können wir euch das selbstverständlich nicht bezahlen … Aber wir werden gerne unser Bestes tun, euch ins rechte Licht zu setzen.

    Euer “Evil Kraken”-Team.


  • Ein Steampunkkreis um die ganze Welt

    Seine Exzellenz, Airship Ambassador hat die folgende Initiative ins Leben gerufen, und sich damit wirklich Großes vorgenommen, aber bitte lest selbst. Jeder kann teilnehmen und bei Interesse, schreibt mir eine Æthernachricht, ich hole euch dann in die Orga:

     

     

    Steampunk Hands Around The World

    So wie die Ausdrucksformen des Steampunks der heutigen Zeit nicht länger beschränkt auf seine literarischen Wurzeln sind, so sind die Mitglieder der Steampunk-Gemeinschaft nicht mehr auf eine geografische Region beschränkt. Steampunk erscheint in vielen Formen und mit seiner stetig steigenden Popularität ist er gewachsen, um die ganze Welt zu umspannen.

     

    Diesen weltweiten Bund zu feiern und bekannter zu machen ist die Kernidee eines neuen Projekts namens „Steampunk Hands Around The World“, ersonnen von Kevin Steil, dem Schöpfer und Redakteur der Webseite „Steampunk Ambassador“, die den Interessierten mit Neuigkeiten und Resourcen versorgt. Mehr als drei Dutzend Steampunk-Schöpfer – Blogger, Autoren, Veranstalter und andere – nehmen bis jetzt an diesem Projekt teil, das über einen Monat laufen soll und das die internationalen Verbindungen und Kontakte der Gemeinschaft in diversen Medienformaten präsentieren will.

     

    Erde Satelittenbild in Sepia

    Von Sonntag, den 2. Februar 2014 bis Freitag, den 28 Februar, wird die Gruppe zeigen, dass die Steampunks miteinander verbunden sind, egal wo sie auch leben mögen, und dass mit jedem Gespräch und jeder Verbindung neue Freundschaften entstehen können.

     

    Der Steampunk bringt die Menschen in seinen zahllosen Formen zusammen, in einem umfassenden und stets hilfsbereiten Netzwerk Gleichgesinnter. Vom Teilen der Besprechungen der neusten Bücher oder Musik, über das Spielen der aktuellsten Spiele bis hin zum Weitergeben von Anleitungen, wie man Gewandung oder Requisiten herstellen kann, bringt die Steampunk-Gemeinschaft Personen von acht bis achtzig zusammen, in Arten und Weisen, wie man sie in anderen Gemeinschaften nicht oft findet.

     

    Die vollständige und täglich aktualisierte Liste der teilnehmenden Webseiten, Blogs und Veranstaltungen wird in einem Auftaktbeitrag auf der Webseite des Airship Ambassadors veröffentlicht werden:

     

    http://airshipambassador.wordpress.com


  • Steampunk Assassin – NSFW! (Suicidegirls)

    Auf der englischen Seite dieses Blogs habe ich ja schon einige Male über Steampunk und Erotic geblogged. Jetzt habe ich bei einer kurzen Suche zu Steampunk auf Vimeo dieses Video gefunden (Vorsicht, man sieht viel Haut!):

    Steampunk Assassin from Mad Dame on Vimeo.

    Laut Beschreibung entstand Steampunk Assassin während eines Shootings für Suicidegirls, das ist eine recht bekannte Seite für Alternative Erotica. Wenn die nicht kostenpflichtig wäre, würde ich da auch mal recherchieren (zu rein wissenschaftlich-journalistischen Zwecken, versteht sich).

     

     


  • Teslapunk – Vintage Arcade Shooter für iOS und Android

    Wieder mal etwas, was durch die Ætherbox reinkam, diesmal aus der technomantischen Ecke: Ein Free-to-Play Shooter im besten 80’er Arcade Stil, in dem man als Nikola Tesla gegen Doktor Marbuse antritt.

    Die Köpfe hinter Teslapunk beschreiben ihr Spiel wie folgt:

     

    Setting

    Teslapunk spielt in einer düsteren Retro-Zukunft. Für die Grafik habe ich auf Bilder und Photos aus alten Büchern zurückgegriffen. Daraus wurden dann zum Beispiel die Raumschiffe und Endbosse zusammencollagiert.

    Story

    Der Spieler muss als Nikola Tesla die Welt vor Dr. Mabuse retten. Mabuse würde gerne mal wieder eine Herrschaft des Verbrechens einrichten. Da hat er allerdings die Rechnung ohne Nikola Teslas ‚Death-Ray‘ gemacht.

    Zwei verschieden Spiele in einem

    In Teslapunk gibt es zwei verschiedene Game Modi: Survival und Arcade. Im Survival Mode, der mehr für zwischendurch ist, muss man regelmäßige Angriffswellen so lange wie möglich abwehren.

    Der Arcade Modus ist das eigentlich Hauptspiel. In klassischer shoot-em-up Manier kämpft man sich durch bisher drei verschiedene Level (zwei weitere kommen später noch dazu). Jeder Level besitzt ein für sich eigenständiges Design und schließt mit einem anspruchsvollen Boss ab.

    Scoring

    Der Arcade Modus besitzt außerdem noch eine interessante Score Mechanik. Um möglichst viele Punkte zu machen braucht man einen hohen Multiplier. Den bekommt man durch das ‚Canceln‘ von gegnerischen Kugeln mit einem ‚Feature‘ das sich ‚Voltage Burst‘ nennt. Je höher der Multiplier desto schwere wird das Spiel allerdings auch, es entstehen mehr Gegner die dann auch noch mehr Kugeln schießen. Den ‚Voltage Burst‘ lädt man mit ‚Voltage Items‘ auf die die zerstörten Gegner abwerfen.

    Hier der Release Trailer:

    Teslapunk – Release Trailer from Thorsten Fleisch on Vimeo.

    Und auch noch einen Screenshot:

    Teslapunk Arcade game Screenshot

    Und wer jetzt Interesse bekommen hat, wie gesagt, das Spiel ist kostenlos, der kann es sich hier ziehen:

    Zum jeweiligen App Shop geht’s hier:

    https://itunes.apple.com/us/app/teslapunk/id639646009

    https://market.android.com/details?id=voltagerevolt.voltagerevolt

    Ich werde mir das Spiel die Tage mal runterladen und euch dann berichten, wie es sich so spielt.


  • Steampunk in Second Life – Autorenlesung!

    Ich rippe jetzt mal vom lieben Captain Serenus von Clockworker:

    Second Life ist schon oft tot gesagt worden, aber Totgesagte leben länger und so hat sich die Hoffnung auf eine virtuelle Welt Anfang des Jahrtausends zu einem regen Treffpunkt für Kulturschaffende entwickelt. Es vergeht kaum ein Tag an dem es keine Lesungen, Konzerte oder andere Kunst in Second Life gibt. Da darf Steampunk natürlich nicht fehlen, daher findet vom 1.3.-7.3. 2013 das Festival of Steam in Second Life statt , das Künstler, Musiker und Autoren aus dem Steampunk-Genre für eine ganze Woche versammelt und jeden Abend ein anderes interessantes Programm bietet. Neben Sean O’Connel, Merlin Thomas und Karsten Kruschel wird auch yours truly eine Lesung geben.

    „Yours tuly“ im obigen Zitat bezieht sich auf Herrn Serenus, der jetzt verhindert ist, weshalb die Ehre der Autorenlesung unseres gemeinsamen Buches an mich geht. Ich bin totaler Second Life Anfänger, wollte das nur mal gesagt haben.

    Zur eigentlichen Lesung: Die Lesung findet am kommenden Freitag im virtuellen Köln  sein, so ab 20:30 könnt ihr mich da finden, die Autorenlesung geht um 21:00 los.

     

    festivalofsteam-copy-1

     


  • Fundraiser für Malala Yousafzai – Bitte retweeten, facebooken etc!

    BITTE WEITERSAGEN, TWEETEN USW!

    Hallo ihr Lieben. Ein kleiner, aber wichtiger Parallelbeitrag zu meinem englischen Blog. Wie Ihr vielleicht mitbekommen habt, gibt es eine 14-jährige Bloggerin und Aktivistin aus Pakistan, die sich besonders dafür einsetzt, dass auch Mädchen Zugang zu Bildung haben.
    Diese Bloggerin, Malala Yousafzai, wurde vor einigen Tagen bei einem feigen Überfall der Taliban schwer verletzt. Inzwischen befindet sie sich zur Behandlung in Birmingham und ist auf dem Weg der Besserung.
    Aus gegebenem Anlass habe ich mich entschlossen, einen Fundraiser zu starten. Dies hat mehrere Gründe:

    1. Das Recht auf Bildung ist ein Menschenrecht gemäß Art. 26 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen vom 10. Dezember 1948. Es muss geschützt werden.
    2. Verdient Malala unsere Unterstützung mit mehr als nur Worten und guten Wünschen.
    3. Malala riskiert ihr Leben um für Bildung und Gleichberechtigung zu kämpfen, sie ist 14 und tut dies schon seit mehreren Jahren. Hardcore Badass Child ist alles, was ich dazu sagen kann.
    4. Steampunker, es ist an der Zeit, dass wir zeigen, dass wir mehr können als uns verkleiden und basteln. Wir müssen mal den Punk-Aspekt unterstreichen und am System rütteln. Das kann auch dadurch geschehen, dass wir ein wirklich verabscheuungswürdiges System wie das der Taliban anpissen.

    Das Geld, das durch den Fundraiser rein kommt geht an an den DIL Trust, der sich speziell um die Bildung von Kindern, insbesondere Mädchen kümmert, die sonst keinen Zugang zu Bildung haben.

     

    Zum Fundraiser geht es hier

     

    Bitte spendet, auch wenn es nur ein einzelner Euro ist, jeder Beitrag bewegt etwas! Ich selbst runde dann am Ende auf.

     


  • Manner Neapolitaner Schnitten: Steampunk in der deutschen Werbelandschaft

    Die wirklich super leckeren Manner Neapolitaner Schnitten haben einen ganz großartigen Werbespot hinbekommen:



    Steampunk, sexy und ein bisschen von Alice im Wunderland ist auch mit dabei. Hervorglänzend! Noch mehr Steampunk im Mainstream und endlich mal wieder ein Werbespot, den man sehen kann, ohne Kopfschmerzen zu bekommen.
    Daily Steampunk empfielt: Manner Neapolitaner Schnitten!