• Category Archives Allgemein
  • Wenn Abschleppwagen Abschleppwagen abschleppen

    Endlich haben wir es aus Krefeld raus geschafft! Fast 5 Jahre in der furchtbarsten Stadt, in der ich jemals Zeit verbringen musste. Der einzige Ort, den ich noch weniger mag, ist die Sparkasse, in der ich meine Ausbildung gemacht habe…

    Aber natürlich gab es auch beim Umzug noch ein Problem, das die ganze Krefelderfahrung nochmal sehr schön zusammenfasst und da habe ich ein Video zu gedreht.

    Bitte schön:

     


  • Eine Geschichte in GIFs

    Ich weiß, ich weiß, ich schulde der Sarah Ricchizzi noch eine Rezension ihrer wundervollen Kurzgeschichte Der Sandkornzähler, aber es ist nun mal zum Glück gerade so, dass bei mir viel passiert.

    Die Vergangenen Wochen lassen sich mit folgenden GIFs zusammenfassen:

     

     

     

     

     

    Das, was passiert ist, war gut und mir geht es auch gut!

     


  • Unheimliche Begegnung der nervigen Art

    Vorsicht, ich lasse Dampf ab! Oder wie man auf Englisch sagen würde: This is a rant!

    Jetzt ist es ja so, dass ich mich hin und wieder als Autor betätige und es jetzt schon in ein paar Anthologien geschafft habe.

    Eine dieser Anthologien war Flucht in ein sicheres Leben. Da ging es, wie der Name schon sagt um Flüchtlinge und ein Euro von jedem Verkauften Buch ging an eine Organisation, die Flüchtlingen hilft.

     

    Flucht_in_Ein_Sicheres_Leben_Cover
    Vor diesem Hintergrund, und gerade weil die Anthologie im Zuge der syrischen Flüchtlingskrise entstand, könnte man eigentlich davon ausgehen, dass die Beteiligten eine gewisse Toleranz an den Tag legen, was andere Kulturen angeht und insgesamt sehr in Ordnung sind.

    Weit gefehlt.

    Ich hatte vor einigen Tagen nicht nur eine der wütend machendsten sondern auch eine der seltsamsten Konversationen meines Lebens. Die Konversation fand zwischen mir und jemand anderem statt, der mit der Anthologie zu tun hatte und begann mit meiner Meinungsäußerung, dass jede Frau frei wählen sollte, ob sie Hijab, Niqab oder was auch immer tragen will und wir diese Meinung respektieren sollten.

    Daraufhin wurde ich als ISIS-Sympathiesant und dann als Nazi bezeichnet und der Grund, weshalb diese Person wusste, dass ich so denke (obwohl ich nur was zur Kleiderwahl von Frauen gesagt hatte) lag an…

     

    TROMMELWIRBEL

     

    Der Geschwindigkeit in der meine Argumente kamen.

    Mit anderen Worten: Die Tatsache, dass ich ziemlich schnell für die freie Kleidungswahl für Frauen (unabhängig der Religionszugehörigkeit) argumentieren kann, beweist, dass ich sowohl ein Nazi als auch ein ISIS-Anhänger bin.

     

    Ich habe die Logik hinter dieser Äußerung bis heute nicht verstanden, aber das macht nichts, ich muss ja auch nicht alles verstehen…

     


  • Quasi-Kettenbrief aus der Bloggercommunity

    Oh mein Cthulhu!

    Jetzt ist es also doch mal passiert, ich bin von einer dieser Aktionen „Tue X und nominiere Y weitere Personen“ getroffen worden. Gewöhnlich ignoriere ich sowas ganz beflissentlich, aber da ich von Anja Bagus nominiert wurde, mache ich da mal eine Ausnahme.

    Die Aufgabe besteht darin, 10 Fragen zu beantworten und zehn Leute zu nominieren. Man kann isch ausrechnen, nach wie vielen Schritten da mehr Blogger benötigt werden, als es überhaupt Blogger gibt.

    zeppelin

    Wie dem auch sei, Anja stellt die folgenden Fragen:

     

    1. Umarmst du andere Menschen gerne?

    Ja, aber nicht jeden.

    2. Welche Tätigkeit macht dir am meisten Spass?

    Da gibt es einige, die sich um den ertsen Platz streiten, keine davon benötigt eine Kettensäge.

    3. Glaubst du an Gott?

    Der Singular in der Frage stört mich.

    4. Schreib ein dreizeiliges Gedicht.

    Bäume schlafen ein
    Blätter fallen fast lautlos
    Zwei Hunde streiten

    5. Was isst du, wenn du traurig bist?

    Ich esse auch, wenn ich nicht traurig bin, und zwar gerne und viel!

     

    6. Wo liest du am liebsten?

    Auf der Couch, ganz banal.

     

    7. Glaubst du, dass man sich sein Leben lang verlieben kann?

    Das kann ich Dir sagen, wenn ich noch etwas älter bin.

     

    8. Arbeitest du besser frei oder unter Zeitdruck?

    Kommt ehrlich gesagt auf die Tätigkeit an. Bei kreativenAufgaben klappt das unter Zeitdruck manchmal sogar besser.

     

    9. Würde sich an deiner Kunst etwas ändern, wenn du richtig reich würdest?

    Ich würde mehr machen, weil ich dann mehr Zeit dafür hätte.

     

    10. Hast du ein Motto?

    Nein.

     

    Und ich nominiere niemanden und stelle auch keine Fragen, wer sich trotzdem berufen fühlt, kann die zehn da oben in den Kommentaren beantworten.

     


  • Steampunk Literaturtipps

    Ich mag Literatur. Ich habe mein Staatsexamen in englischer Literatur mit Schwerpunkt auf African Post-Colonialist Literature gemacht, ich bin ausgesprochener Lovecraft Fan. Ich lese sehr viel. Aus diesem Grund möchte ich hier mal einige Literaturempfehlungen loswerden, für alle, die neu zu Steampunk gestoßen sind und sich mal einlesen wollen, hier eine Liste:

    Besonders empfehlen möchte ich allerdings Lavie Tidhars Bookman

    The Bookman

    Das Buch ist momentan nur auf Englisch verfügbar, aber, es lohnt sich! The Bookman ist das beste Steampunk Buch, das ich bisher gelesen habe und eines der Besten überhaupt.

    Eine ausführliche Rezension gibt es hier (auf Englisch) im „Mutterblog“ dieses Blogs.

    Eine Bitte noch: Wenn Ihr euch dafür interessiert, lest die Bücher und holt nicht die Hörbücher! Lesen ist wesentlich mehr Steampunk als Hörbuch hören. Eine Lady oder ein Gentleman liest!


  • Brieftauben zur Luftaufklärung

    Ich bin immer wieder erstaunt, auf was für Gedanken manche Vordenker schon in relativ früher Zeit gekommen ist. Mitten in der Belle Epoque ist doch tatsächlich ein deutscher Apotheker auf die Idee gekommen, Mini-Kameras (ein wirkliches Wunderwerk der damaligen Technik) Brieftauben um die Brust zu schnallen und so Luftaufnahmen zu bekommen. Eine Zeit lang hatte das Militär auch Interesse, sogar zweimal, wenn auch nur jeweils relativ kurze Zeit. Näheres im Wiki-Artikel, von dem ich hoffe, dass er faktsich korrekt ist…