• Category Archives Humor
  • Auf der Spur von Yog Sothoth im Harz

    In der vergangenen Woche wurde ich zu einem Treffen von höchster Wichtigkeit gerufen, da eine unserer Stationen nicht-euklidische Schwingungen im unmittelbaren Raum-Zeit-Continuum gemessen hatte und es bereits Wetterphänomene gab, die auf nichts Gutes hindeuteten.

    Mythos Wetterstation
    Die Wetterstation
    Wetterphänomen
    Wetterphänomen (Anomalie ist auf Bildträgern nicht sichtbar)

    Ich begab moch also in das Gebiet, dass die Quelle der Mythosaktivität zu sein schien und stieß schon bald auf eine äußerst abgelegene Gegend, in der der technische Fortschritt nicht angekommen war, ähnlich wie in Innsmouth.

    Da keine andere Transportmöglichkeit als ein Dampfzug zur Verfügung stand, nahm ich diesen.

    Dampfzug, Harz

     

    Der Zug führte schon bald durch eine ursprüngliche, fast urtümliche Landschaft, und ich war zuerst ganz angetan, bis ich bemerkte, dass die Nebelfetzen zwischen den Bäumen sich unabhängig vom Wind bewegten, fast wie Amöben und aus dem Wald aufstiegen, statt von der Wolkendecke herabzusinken.

    Nach einer viel zu langen Fahrt, umgeben von den verschrobenen Einheimischen kam ich an meinem Zielort an und begab mich sogleich in die dich bewaldeten Hügel. Meine Instrumente waren ausgesprochen genau und ich hatte wenig Mühe, mein Ziel zu finden. Außer den Instrumenten konnte ich auch meine eigenen Beobachtungen nutzen, da ich mir während der Fahrt Notizen gemacht hatte, wo genau diese „Wolkenamöben“ aus dem Wald stiegen.

    Nach etwa einer halben Stunde stieß ich auf diese zyklopische Struktur:

    Das dunkle Trapez im mittleren Bild in der oberen Reihe der Gallerie ist der Eingang ins innere des unter der Struktur befindlichen Höhlensystems. Da ich äußerst vorsichtig sein müsste und das Licht einer Kamera mich verraten hätte, konnte ich leider nur eine einzige Aufnahme machen:

     

    Höhle der Shoggothen

    Über das, was da weißlich au dem mittleren Stalagmit glitzert, möchte ich lieber schweigen, ebenso wie über das, was in der Höhle vor sich ging.

    In jedem Fall war meine Mission ein Erfolg, denn nicht-sanktionierte Splitterkulte werden von der Zentrale nicht geduldet. Wozu betreiben wir denn ein Mythoskultnetzwerk…


  • Die Kirche des Fliegenden Spaghetti Monsters ist in den Niederlanden anerkannt! Bitte teilt das!

    Ganz offensichtlich wurden einige Beamte in den Niederlanden von seinen nudeligen Tentakeln berührt und haben die Wahrheit gesehen und das Basilikum gerochen, denn die Kirche ist seit Anfang 2016 dort anerkannt!

     

    Das offizielle Statement der FSM Kirche der Niederlande (vom 28. Januar 2016):

    Die Kirche des Fliegenden Spaghetti Monsters ist seit heute offiziell als Glaubensrichtung registriert! Unsere Kirche steht für Gleichheit für alle. Daher kann sich jeder kostenlos und unverbindlich anmelden.

    Wir kommen in den lokalen Kirchen und bei Veranstaltungen zusammen . Unsere Dienstleistungen sind speziell auf Geselligkeit ausgreichtet. Wir essen Pasta, wir trinken Bier und diskutieren unseren Glauben.

     

    Da kann ich doch nur eines sagen (und hoffe, ich erzürne Cthulhu jetzt nicht): Gesegnet seien die Gläubigen des Fliegenden Spagetti Monsters, Ramen!

     

    Die Niederlande sind übrigens nicht der einzige Staat, in dem Pastafarianismus (der offizielle Name der Kirche des Fliegenden Spaghetti Monsters) anerkannt ist. In Polen ist sie dies schon seit 2014 und in Neuseeland. Ich konnte jetzt nicht herausfinden, seit wann die Kirche in Neuseeland offiziellen Status hat, aber zumindest können FSM Priester dort seit Ende 2015 Ehen schließen.

    Jetzt interessieren mich zwei Dinge:

    1. Wann wird Pastafarianismus in Deutschland anerkannt und
    2. Hat sich schon jemand darum bemüht, den Cthulhu Kult irgendwo anerkennen zu lassen?
      Ich meine, auf lokaler Ebene wäre die Ostküste der USA um Boston herum und verschiedene Inseln in Mikronesien und Polynesien prädestiniert.

    Und für all die, die jetzt zum ersten Mal vom Fliegenden Spaghetti Monster gehört haben, hier ein Video zur Erklärung (Englisch):

     


  • Klolektüre für Geeks – Wörtlich!

    Manchmal spielt das Leben wirklich seltsame Streiche…
    Mal ganz schnell zu einer Anekdote aus der Entstehungsgeschichte von Kurz & Geek: Steampunk:
    Auf die Frage, wie es denn stilistisch sein sollte, bekamen Alex und ich zur Antwort:

    „Es soll sich als Klolektüre für Geeks eignen.“

    Und entsprechend sind wir dann eben ans Werk gegangen. Wie ich nun aus zuverlässiger Quelle erfahren habe,  begab es sich, dass die Zahl der bei O’Reilly (unser Verlag) vorliegenden Bücher nicht ausreichte, um alle Rezensenten zu beglücken, weshalb einige noch warten mussten.

    Zum Glück gibt es den höchst ehrenwerten Herrn B., der weder Mühen noch Arbeit gescheut hat, um Exemplare aufzutreiben. In diesem Falle fanden sich zwei Exemplare, na, könnt ihr es euch denken?

    Auf der Herrentoilette von O’Reilly.

    Die wurden gleich requiriert und verschickt. Klolektüre für Geeks, wirklich wörtlich. Und aus diesem Anlass zum Abschluss ein Produkt, dass jede Geektoilette haben sollte, das Toilettenpapier das im Dunkeln leuchtet:

    Glow in the Dark Toilet Paper
    klick mich!

     

     


  • Steampunk Titanic

    Irgendwann musste es ja so kommen. Nachdem Steampunk jetzt fast schon Mainstream und definitiv salonfähig ist, kommen die ersten steampunkigen Adaptionen bekannter Filme.

    Aber musste es ausgerechnet Titanic sein?

    Wovon ich rede? Davon:

     Das Foto stammt von Hobbytografie, die beiden im Bild sollten dem geneigen Leser ja bekannt sein…

    Warum die sich nur für sowas hergegeben haben. Hat wahrscheinlich mit den zehnstelligen Gagen zu tun, die Herr Serenus und Frau Tickerlein da eingestrichen haben.

     


  • Manner Neapolitaner Schnitten: Steampunk in der deutschen Werbelandschaft

    Die wirklich super leckeren Manner Neapolitaner Schnitten haben einen ganz großartigen Werbespot hinbekommen:



    Steampunk, sexy und ein bisschen von Alice im Wunderland ist auch mit dabei. Hervorglänzend! Noch mehr Steampunk im Mainstream und endlich mal wieder ein Werbespot, den man sehen kann, ohne Kopfschmerzen zu bekommen.
    Daily Steampunk empfielt: Manner Neapolitaner Schnitten!


  • SteampUnken und anderen seltenen Amphibien

    Zoologische Definition Steampunke (m. Steampunk, auch Steamp-Unke):

    Der „Steampunk“ ist das Männchen zur äußerst seltenen Steampunke, die im Steamp-Sumpfgebiet in Astmatien (und nur dort) vorkommt. Die Steampunke ist zum Glück einige der wenigen nicht bedrohten Amphibien, da sie in letzter Zeit fast überall auftauchen. Die Dieselpunke ist eine nahe verwandte der Steampunke und hat urbane Biotope, besonders in der Nähe von Tankstellen kolonisiert. Die Atompunke findet man z.B. in Chernobyl.

     

    So, und jetzt schnell Deckung suchen!


  • Ein Steampunk Comic aus Österreich

    Christin von Elsterberg schlägt wieder zu! Nachdem ich kürzlich schon ihr Programm zur Erstellung eines Steampunkromans hier veröffentlicht habe, kommt nun ihr nächster Streich (das Original gibt’s hier):

    Das erste deutschsprachige Steampunkcomic (soviel ich weiß…), und obendrein aus Österreich. Jede Ähnlichkeit zu tatsächlich lebenden Personen ist rein zufällig:

    The Adventures of The Tempus Fugit I