• Category Archives Kultur
  • Literarisches Steampunk Picknick in Wien

    Am 7.7. ab 11:30 findet das literarische Steampunk-Picknick im malerischen Park vom Geymüller-Schlössel, dem Biedermeier-Schlösschen mit der Altwiener Uhrensammlung statt! (Adresse: Pötzleinsdorfer Str. 102, 1180 Wien, Österreich) Die Lesung ist frei, Spenden sind natürlich gerne gesehen.

    Es lesen: Philipp Bobrowski (und Claudia Toman), Stefan Cernohuby, Andreas Gruber („Von Feuer und Dampf“, Arcanum Fantasy), Nina Horvath („Uriel. Story Center 2011“, P.Machinery M. Haitel) und Victoria Schlederer („Fortunas Flug“, Heyne) 
.

    Außerdem wird eine Preis für das beste Steampunk-Outfit vergeben.

 Bei Schlechtwetter steht eine gemeinsame Schlösselbesichtigung, um die alten Uhren zu bestaunen, am Plan. 

Wenn Ihr teilnehmen wollt, meldet euch bitte vorher zur besseren Planung bei olivia.kg@gmail.com an, danke!

    Literarisches Steampunk Picknick

     


  • Steampunk an der TU Dortmund

    In diesem Sommersemester (genauer gesagt am 17. April) startete an der TU Dortmund ein Kurs zum Thema Steampunk. Das hat mich ziemlich überrascht, aber gleichzeitig sehr gefreut da Dortmund ja gar nicht weit von hier ist.

    Hinzu kommt, dass ich jetzt bei diesem Kurs am Rande involviert bin (und mein lieber Freund Captain Serenus ebenfalls), da unser Buch als Literaturgrundlage des Kurses dient.

    Noch hinzuer kommt: Ich gebe im Rahmen dieses Kurses wahrscheinlich einen Vortrag an der TU Dortmund. Wie es aussieht, wird dieser im Juni statt finden, ein genaues Datum ist noch nicht gewählt, ich werde in jedem Falle darüber berichten. In jedem Falle steigt die Spannung, Steampunk an der Universität und ich bin auch noch mit dabei… Wie unglaublich non-euclidisch!

     

    tu_dortmund


  • Blogger schenken Lesefreude – Aktion zum Welttag des Buches

    Oha, da bin ich gerade auf was drüben bei Herrn Serenus gestoßen und schließe mich natürlich an:

    Wir Buch-Blogger sind Bot­schaf­ter in Sa­chen Le­se­freude und des­we­gen ist der Welt­tag des Bu­ches un­ser Tag! An die­sem be­son­de­ren Fei­er­tag wol­len wir die Welt mit un­se­rer Be­geis­te­rung für Bü­cher an­ste­cken. Wir wer­den blog­gen wie die Wil­den und wir wer­den Bü­cher ver­schen­ken!
    Wer kann mit­ma­chen?
    Alle buch­be­geis­ter­ten Blog­ger – egal ob Buch-Blog, Autoren-Blog, Alltags-Blog, Tech-Blog und egal, auf wel­cher Platt­form ge­b­loggt wird. Auch reine Facebook-Fanpages sind willkommen!

    Wie lau­tet der Plan?
    Am 23.4.2013, dem Welt­tag des Bu­ches, ver­öf­fent­li­chen alle teil­neh­men­den Blog­ger ei­nen Bei­trag, in dem sie ein Buch ver­lo­sen. Na­tür­lich sind wir neu­gie­rig, wa­rum ihr euch ge­rade für die­ses Buch ent­schie­den habt! Ist es ein Buch von ei­nem Lieb­lings­au­tor, ein un­ent­deck­tes Buch­ju­wel, ein Buch aus Kin­der­ta­gen oder ein Über­ra­schungs­ti­tel?
    Le­ser, die diese Bü­cher ge­win­nen möch­ten, kom­men­tie­ren eure Bei­träge. Ver­lost wer­den die Bü­cher am 30. April.

     

    Mehr Informationen zur Aktion gibt esauf  der Facebook-Seite, auf Twit­ter im Fo­rum. Das ich ein steampunkiges Buch verlosen werde, ist ja klar, welches genau werde ich aber erst am 23. mitteilen. Geheimniskrämerei FTW!

    Blogger Schenken Lesefreude


  • Miss Tickerlein’s Moment of Fame

    Unsere allseits geschätzte Miss Tickerlein, Co-Chefin bei Clockworker hatte kürzlich einen Auftritt bei einer seriösen Fernsehstation, und was dabei rausgekommen ist, kann man hier sehen:

    Und natürlich ein Link zu dieser speziellen Sendung, die in der Reihe in.puncto bei EinsPlus lief.

    Ein Glück, dass die ARD auf der Zeitschneise gedreht hat, und nicht die Leute von diesen Boulervard-Privtsendern. Ihr wisst schon, die mit den Gerichts- und Talkshows, die, bei denen das „N“ im Namen für Niveau steht.


  • Respekt, Herr Clockworker

    Wer hätte es gedacht, jetzt berichtet sogar die Online-Ausgabe der Zeit über Steampunk.

    Ein weiteres Zeichen dafür, dass Steampunk immer mehr im Vordergrund des Massenbewusstseins ankommt. Der Bericht ist gar nicht mal schlecht und weißt auf gute Recherechearbeit hin. Ich hatte ja schon damit gerechnet, dass hier etwas bei rauskommt, wie man es in den 1980ern und 1990ern über Gothik und Metal gelesen hat. Nichts dergleichen! Stellt sich die Frage, woher hat Frau Koller iher Informationen?

    Die Antwort liegt im Artikel selbst, da wird kein geringerer als Alex Jahnke, Mastermind hinter Clockworker genannt. Dazu hatte Alex folgenden Tweet übrig:

    “@Cynx: @EiskalterEngel1 Das war ja schon rechercherit. Die Dame war auf dem Buchmesse-Convent und später haben wir noch telefoniert.” (Tippfehler im Tweet)

    Alex war also am Zustandekommen dieses Berichts beteiligt und Frau Koller hat die Informationen richtig genutzt und kein Propagandastück gegen „Andersartige Subkulturen“ geschrieben. Statt dessen ein sehr informativer, lesenswerter und wahrheitsgemäßer Artikel über Steampunk.  Danke schön, Frau Koller und danke Schön, Alex!

    Steampunk Lady surrounded by lightbulbs
    © TJ Morgan und Orlando Ross


  • Impressionen vom Steampunk Con in Luxembourg

    Bevor man mich bezichtigt, zu mogeln: Ich war selbst leider nicht auf der Steampunk Convention in Luxembourg. Familie geht vor! Aber, man kennt ja schließlich nette Menschen, die dort waren und Bildmaterial zur Verfügung stellen.
    Hier also einige Impressionen. Wer genau hinschaut, erkennt auch Mitglieder des Klubs der Bairischen Gentlemen (zum Vergleich können diverse Bilder in anderen Beiträgen auf diesem Blog herangezogen werden):

    Impression vom Steampunk Con Luxembourg 1

    Impression vom Steampunk Con Luxembourg 2

    Impression vom Steampunk Con Luxembourg 3

    Impression vom Steampunk Con Luxembourg 4

    Impression vom Steampunk Con Luxembourg 5

    Die Bilder stammen allerdings aus einer baden-württembergischen Quelle und haben nur indirekt was mit dem Klub zu tun. Wenn ich Glück habe, bekomme ich noch ein paar Bilder mehr und wenn es wirklich richtig gut geht, kann ich beim nächsten Event in Luxembourg selber welche machen.

    Und jetzt muss ich nur nch warten, bis ich meine beiden Mit-Gentlemen wieder sehe, dann kann ich auch gleich von deren Eindrücken berichten und etwas mehr zum Steampunk Con in Luxembourg allgemein sagen.

     


  • Photo-Update zum Besuch im Ballonmuseum Gersthofen

    Das Vierte Treffen der Bairischen Gentlemen führte uns ins Ballonmuseum Gersthofen, wie bereits erwähnt. Hier nun ein paar Impressionen. Ich hoffe, dass ich zum einen oder anderen Bild die Zeit finden werde, noch ein paar erläuternde Worte zu sagen. Aber da ja ein Bild bekanntlich mehr sagt als tausend Worte, gibt es jetzt erst mal Bilder.

    Jetzt hoffe ich natürlich, dass es nicht die falschen Worte sind, die meine Bilder sagen. Hängt ja auch sehr vom Betachter ab. Das beste Beispiel hierfür ist sicher moderne Kunst.

    Also, die Photostrecke:

    Waren jetzt doch etwas mehr Bilder, als ich gedacht habe. Aber sehr fein, was für’s Auge.

    Bleibt zu hoffen, dass ich es tatsächlich noch schaffe, einige Bilder zu erläutern. Vor allem Herr von Parseval und seine bayrischen Luftschiffe verdienen eine gesonderte Erwähnung.


  • Die Szene nimmt fahrt auf

    Die Steampunk Szene in Deutschland, vielmehr im deutschsprachigen Raum, bewegt sich immer schneller vorwärts. Thalia hat in verschiedenen Filialen ein Steampunk-Special in Zusammenarbeit mit Feder und Schwert laufen:

    Steampunk Banner Thalia

    Leider nicht bei mir vor Ort, sonst hätte ich schon längst mal darüber berichtet…

    Und man findet Steampunk immer häufiger in den etablierten Medien, wir sind sichtbarer. Passend zum Wave Gotik Treffen gab es zum Beispiel diesen Bericht in der Leipziger Volkszeitung. Besonders auffällig: Wir Æthernomaden bekommen erstaunlich wenig schlechte Presse ab.
    Ich spekuliere, das liegt daran, dass man mit schräg-viktorianischen Gestalten nicht so wirklich reibungslos Satanismus und ähnlichen Unfug in Verbindung bringen kann, wie das bei Gothics und Metal Heads der Fall ist.

    Zurück zum Thema und anknüpfend an die Thalia-Aktion: Es erscheint immer mehr Steampunk-Literatur auf Deutsch. Mehrheitlich Übersetzungen, aber immerhin. Man kann ja nicht nur ständig etwas über Liebesbeziehungen mit Vampiren und Teenage-Magier lesen. Da bekommt man ja Literatur-Skorbut… Zu einseitig.

    Pieper wird die Romane von Lavie Tidhar veröffentlichen, der Deal steht, soviel ich weiß (es sei denn, Lavie hat sich einen Scherz mit mir erlaubt) und hier ist ein deutscher Steampunk-Trailer für einen weiteren Roman des Genres, das is das erste Mal, dass ich sowas auf Deutsch sehe:

    Also, es geht vorwärts, wir sind schon beinahe Mainstream…


  • Bairische Gentlemen und International Steampunk Day

    Ich merke gerade, dass ich im vergangenen Monat die deutsche Sektion meines Steampnk Blogs recht vernachlässigt habe. Schändlich!

    Na gut, kann man jetzt nachträglich auch nichts mehr machen… Am Dienstag, 14. Juni ist

    INTERNATIONAL STEAMPUNK DAY EXTRAVAGANZA

    und zu dem Thema gibt es dann im Laufe der nächsten Woche auch noch mal ein Update, weil ich natürlich zumindest einigermaßen gesteamed ins Büro gehen werde.

    Näheres zum International Steampunk Day gibt es hinter dem Link.

    Mal sehen, wie ich dass dann im Detaile umsetze, kommt auch ein wenig auf’s Wetter an. Aber ich werde schon etwas hinbekommen, alles eine Frage der richtigen Accessoires.

    Außerdem steht das nächste Treffen der Bairischen Gentlemen an. Vorraussichtlicher Termin ist momentan der 25. oder 26. Juni. Es wurde auch angeregt, das Treffen am Pfingstwochenende (also jetzt) durchzuführen, scheitert aber am parallel stattfindenden WGT.

    Also, wer Lust und Zeit hat, beim nächsten süddeutschen Steampunk Treffen/Stammtisch a.k.a. Treffen der Bairischen Gentlemen teilzunehmen, möge sich bei Clockworker.de im Salon anmelden, oder mir einfach einen Ætherbrief zukommen lassen.

    Und hier noch zum Abschluss Musik und eine Dampfmaschine: