• Category Archives Subkultur
  • Steampunk Lifestyle – Ein ganz hervorragendes Projekt

    Herr Hobbyt von Hobbytografie hat ein Projekt: Er möchte den Steampunk Lifestyle in Deutschland dokumentieren und in einem Bildband umsetzen. Aber bevor ich hier große Reden schwinge, soll es doch der Photograph selbst erklären:

    Ganz famose Idee! Wäre ja gelacht, wenn wir das nicht gemeinsam hin bekommen würden.Also, alle zu Steampunk Lifestyle auf Startnext gehen und erst mal Fan werden, danach heftig spenden und vielleicht sehen wir uns ja alle im Bildband wieder, so wie es dieser Herr wahrscheinlich tun wird:

    Klick mich!

     


  • Heavy Metal Wein

    Hat jetzt ja mal gar nichts mit Steampunk zu tun, ist aber auch egal. Ich bin auch bekennender Heavy Metal Fan und mein Sohn ist zufällig an dem Tag geboren worden, an dem Iron Maiden ihr Album Final Frontier in Deutschland veröffentlicht haben.

    Der Grund, warum ich das jetzt anbringe ist, ich bin neulich relativ zufällig auf  die Jungs von Metal and Wine gestoßen.

    Metal and Wine Logo

    Die machen genau das, was der name sagt: Verkaufen Wein gemischt mit Metal, nein da schwimmen keine Schwermetalle im Alkohol, lest einfach weiter…

    Da soll noch mal einer sagen, Metalheads wären ausschließlich Bier, Jägermeister und Mettrinker. Nein, es geht auch anders. OK, zugegebender Maßen haben die Jungs von Metal and WIne auch Bier im Angebot, aber es geht hier ja auch um Metal.

    Ich fine die Geschäftsidee auf jeden Fall ziemlich gut. Man bestellt sich eine nette Flasche Wein und bekommt die dann gleich mit passendem Label, d.h. Bandlogo, geliefert. Ist natürlich auch eine witzige Geschenkidee für Metaler, die sonst schon alles haben und man kann den Wein dann auch gleich auf der passenden Party vernichten.

    Bevor ich es vergesse, Metal and Wine haben auch noch einen Kanal auf Laut.fm, und damit ist glaube ich auch genug gesagt und ich gehe jetzt ins Bett.

     


  • Buchverlosung – Kurz & Geek: Steampunk

    Vergangenen Freitag, also heute vor einer Woche, erschien das Buch, dass ich mit Captain Serenus von Clockworker geschrieben habe:

    Kurz & Geek: Steampunk

    Kurz&Geek: Steampunk

    Zur Feier der Veröffentlichung verlose ich drei Exemplare, die ich dann auch gerne signieren kann, wenn das gewünscht wird.
    Alles, was ihr machen müsst, um zu gewinnen ist:
    1. Hier kommentieren
    2. Kurz bei Twitter oder Facebook die Kunde verbreiten, dass Ihr bei der Verlosung mitmacht (den Link zum Tweet/Facebook-Beitrag bitte ins Kommentar packen.)

    Und das war’s. Viel Glück an alle, die mitmachen!

    Huch! Da muss ich doch den Artikelgleich nachbessern! Mitmachen kann man bis zum 14. Oktober, dann wird gelost.


  • Dann machen wir das mal mit der European Steampunk Convention

    Am Samstag ist es also so weit, ich begebe mich nach Wien um im Club Pi an der European Steampunk Convention teil zu nehmen.
    Der Weg war lang bis dahin, vom ersten Twittergespräch bis jetzt ist fast genau ein Jahr vergangen. Einiges lief besser als geplant, anderes nicht. Genauer gesagt, das was nicht so ganz geklappt hat, war der Fundraiser über IndieGogo, da hatten wir uns mehr versprochen. Allerdings war die europaweite Resonanz dramatisch gut.
    Am 29. September (also jetzt am Samstag) steigen Parties auf der ganzen iberischen Halbinsel, auf dem Balkan, in Frankreich, Luxembourg, Deutschland, in meiner Wahlheimat Nottinghamshire, in Skandinavien und Ungarn. Ich habe jetzt noch nicht mal alle genannt…
    Und das alles aus einer Idee, die kam dann offensichtlich zur richtigen Zeit.
    Und von wegen Twitter: Twitter ist von all unseren online-Kommunikationskanälen der einfachste, da kann man sich auch mit Smartphome reinklinken.
    Der Hashtag der European Steampunk Convention ist #eurosteamcon.
    Also, am 29. September fleißig twittern und Bilder in den Twitterstream stellen.
    Alle weiteren Kontaktinfos gibt es bei Facebook:

    http://www.facebook.com/pages/EuroSteamCon/187444791332522

    und hier bei Google+ kommt der Hangout:

    Eurosteamcon auf Google+

    Und natürlich werde ich hier und auf dem englischen Parallelblog darüber berichten.
    Wir sehen uns, online oder real!

    Das Logo der European Steampunk Convention


  • Und dann gab ich ein Interview

    Die Sache mit dem von Alex und mir verfassten Buch zum Thema Steampunk zieht immer weitere Kreise. Ein neuer Höhepunkt ist ein Interview in der neuesten Ausgabe des Magazins Neues aus der Anderswelt, das sich diesmal komplett um Steampunk dreht.
    Das Interview mit Alex und mir sieht abgedruckt so aus:

    Das Interview mit Marcus Rauchfuß und Alex Jahnke in "Neues aus der Anderwelt"
    Unser Interview (klick für volle Größe)

    So, und jetzt habe ich es also in ein Magazin über Fantastik geschafft. Wenn man mir das 1989, als ich mit den Fantasyrollenspielen anfing, gesagt hätte, ich wäre hellauf begeistert gewesen, bin ich jetzt nämlich auch.
    Aber genug der Selbstbeweihräucherung, mehr zu den anderen Inhalten:
    Weiter ist da noch ein Interview mit der hochgeschätzten und bezaubernden Ute Müller/Captain Victoria, ein ganzer Schwung Buch- Film- und Videorezensionen, mehrere Kurzgeschichten, natürlich eine kurze Einführung in das Thema Steampunk und vermischtes aus der Phantastik.
    Ich überlege mir gerade, ob ich nicht ein Abo abschließen soll…

    Aber holt euch selbst die Ausgabe und macht euch ein Bild!


  • Miss Tickerlein’s Moment of Fame

    Unsere allseits geschätzte Miss Tickerlein, Co-Chefin bei Clockworker hatte kürzlich einen Auftritt bei einer seriösen Fernsehstation, und was dabei rausgekommen ist, kann man hier sehen:

    Und natürlich ein Link zu dieser speziellen Sendung, die in der Reihe in.puncto bei EinsPlus lief.

    Ein Glück, dass die ARD auf der Zeitschneise gedreht hat, und nicht die Leute von diesen Boulervard-Privtsendern. Ihr wisst schon, die mit den Gerichts- und Talkshows, die, bei denen das „N“ im Namen für Niveau steht.


  • Kaffee mit Stil und Dampf

    Englischer Tee ist ja mehr oder weniger das Getränk der Wahl vieler Steampunks. Nun ist es aber auch so, dass sich eine erstaunliche Anzahl Mitglieder unserer Subkultur als IT-Menschen der ein oder anderen Art durchs Leben schlägt. In Zusammenhang mit IT tritt Tee meist in den Hintergrund und wird durch Kaffee ersetzt.
    Ich spreche hier auch aus persönlicher Erfahrung. Ich weiß Tee sehr zu schätzen, bin aber eher dem der Javabohne entsprungenen Aufguß zugeneigt. Ja, ich bin ITler im weitesten Sinne.
    Zum Glück habe ich gerade eine sehr schöne Apperatur gefunden, mit der man auf ausgesprochen stilvolle und sogar dampfbetriebene Art seinen Kaffe brauen und somit extra steampunkig machen kann:



    Ganz hervorragend. Ih bin begeistert. Nur leider sind diese Kaffeemaschinen nicht ganz billig in der Anschaffung und meist importiert. Sehr schade, wirklich sehr schade.


  • Steampunk – Der neue Modetrend für das Glam-Model ihres Vertrauens

    So, die Domain Steampunk mit .de Endung ist also bald wieder online. D.h. eigentlich ist sie schon Online, es ist nämlich schon eine Ankündigung drauf, was da kommen soll:

    Ein Shop mit vielen glamourösen Bildern.

    Ja, jetzt ist Steampunk auch wirklich in Deutschland im Mainstream angekommen, die ersten „Szenemodels“ positionieren sich, um mit dem neuesten Trend und Blickfangpose Geld zu machen. OK, die Motivation verstehe ich, kein Problem. Allerdings ist diese Motivation eine, die nicht meiner Einstellung zur Szene entspricht.

    zeppelin
    Der Zeppelin hat nichts mit dem Thema zu tun, ist aber trotzdem immer wieder schön!

    Sehr schade, ich hatte selbst mal angefragt, weil ich die Domain kaufen wollte, der Preis war mir allerdings zu hoch, ich wollte sie ja nicht kommerziell nutzen. Die Investition hätte sich für mich nicht gelohnt. Zumindest weiß ich aber, wieviel der jetzige Inhaber dafür hingelegt hat, falls er nicht selbst hinter dem Shop-Projekt steht. Jetzt bleibt ab zu sehen, ob sich dafüpr die Investition gelohnt hat. Wäre ja wirklich heiß, wenn jetzt auf einmal tausende Teens mit irgendwelchen steampunkigen Accessoirs rumlaufen. Vielleicht bleiben dann sogar ein paar in der Szene hängen, wäre ja auch schön.

    Wie gesagt, ich finde es schade, dass aus Steampunk.de jetzt ein Shop wird. Noch dazu einer, der, betrachtet man sich die Models, die dafür gerade werben, eher auf Glam setzt, was irgenwie in keiner Form Punk ist. Aber gut, wer die Domain hat, kann damit machen, was er will.

    Steampunk – Der neue Modetrend für das Glam-Model ihres Vertrauens.


  • Shoutout für die Wiener Steampunk Pioniere

    Erst mal:
    Alles gute zum Geburtstag, Charles Dickens!

    Google Doodle zu icken's 200. Geburtstag

    Und vielen Dank an Google für das gelungene Doodle.

    Jetzt zum eigentlichen Thema:

    Meine lieben Freunde von Steam Heart, die Veranstalter der Professor Minuskel Events und des Wiener Steampunk Stammtisches haben jetzt auch eine ganz offizielle Facebook Seite:

    Steam Heart - Dag Rauber/Matthias Richter
    Bitte klicken!

     

    Also, wenn ihr über die Aktivitäten, Weltherrschaftspläne und sonstige Umtriebe der Wiener Steampunk Pioniere informiert sein wollt, was ich jedem meiner Leser ans Herz lege, dann bitte erst das Bild und dann das berühmt-berüchtigte „gefällt mir“ klicken