• Category Archives Technik
  • Kaffee mit Stil und Dampf

    Englischer Tee ist ja mehr oder weniger das Getränk der Wahl vieler Steampunks. Nun ist es aber auch so, dass sich eine erstaunliche Anzahl Mitglieder unserer Subkultur als IT-Menschen der ein oder anderen Art durchs Leben schlägt. In Zusammenhang mit IT tritt Tee meist in den Hintergrund und wird durch Kaffee ersetzt.
    Ich spreche hier auch aus persönlicher Erfahrung. Ich weiß Tee sehr zu schätzen, bin aber eher dem der Javabohne entsprungenen Aufguß zugeneigt. Ja, ich bin ITler im weitesten Sinne.
    Zum Glück habe ich gerade eine sehr schöne Apperatur gefunden, mit der man auf ausgesprochen stilvolle und sogar dampfbetriebene Art seinen Kaffe brauen und somit extra steampunkig machen kann:



    Ganz hervorragend. Ih bin begeistert. Nur leider sind diese Kaffeemaschinen nicht ganz billig in der Anschaffung und meist importiert. Sehr schade, wirklich sehr schade.


  • Historische Tonaufnahme – Helmuth von Moltke

    Über Herrn Captain Serenus von Clockworker kommt diese historische Tonaufnahme:

    Helmuth von Moltke, aufgenommen durch Theo Wangemann von der Edison Corporation:

    edis-05-tenhp_edison_c_E-5777_edis-93951_20110415

    Das Original gibt es ebenso wie viele andere historisch Tonaufnahmen auf der Seite des National Park Services der USA. Die obige Datei ist Teil einer größeren Auswahl weiterer Aufnahmen, die Herr Wangemann anfertigte. Die Sammlung ist hier zu finden.


  • Alles Gute zum Geburtstag, John Glenn

    John Glenn feiert heute seinen 90. Geburtstag. Er war der erste Amerikaner, der die Erde umkreiste und im Alter von 77 Jahren, an Bord der Discovery, der bisher älteste Mensch, der es ins All geschafft hat.

    Er war außerdem ein dekorierter Pilot und später ein Senator. Und nur um es nochmal zu sagen: Er war im Alter von 77 Jahren nochmal im Weltraum. Reibt dieses kleine Faktum jedem unter die Nase, der behauptet, für etwas zu alt zu sein.

    Also, Gratulation, Herr Glenn, Sie sind eine lebende Legende!

    Und hier noch ein leicht propagandistischer Film über sein Leben bis 1962:


  • Eilmeldung: Technorama 2011 in Ulm – Oldtimertreffen

    Zum 33. Mal findet dieses Jahr das Technorama in Ulm statt!
    Im zusammenhang mit der Automobil- und Motorradfachmesse findet auch dieses Jahr wieder ein Oldtimertreffen statt. Es haben sich bereits über 1000 Enthusiasten aus Deutschland und dem benachbarten Ausland angekündigt.

    Also, für Kurzentschlossene Dieselpunks gibt se hier eine hervorragende Gelegenheit, in der auomobilen Ästhetik vergangener Zeiten zu schwelgen, es ging nämlich schon los:

    Heute, 7. Mai noch bis 18:00, morgen bis 16:00.

    Näheres gibt es unter www.motorama.de

    Technorama Ulm
    Bild (c) Technorama

    Und nacher (oder morgen) gibt’s noch den ausstehenden Bericht zum 3. Treffen der Bairischen Gentlemen.


  • Atlantropa – Technokratischer Dieselpunk

    Atlantropa war ein bereits vollständig durchgeplantes Bauprojekt, bei dem der Begriff „monumental“ schwer untertrieben ist. Man hätte wahrscheinlich Teile der Anlagen und die Effekte tatsächlich aus dem Weltraum gesehen.

    Letztendlich ging es darum, aus Afrika und Europa einen neuen Kontinent zu machen. Klingt wahnwitzig, ich weiß. Auf dem Reissbrett war alles schon fertig.

    Hier Teil 1 einer Dokumentation:


  • Nicht ganz Jule Verne’s Nautilus

    Jetzt ist es doch schon wieder fast einen Monat her, seit ich den letzten Beitrag hier auf dem deutschsprachigen Blog geschrieben habe. Irgendwie läuft mir die Zeit davon.Ich muss das mal feste einplanen, hier zumindest zweimal im Monat einen neuen Beitrag einzustellen.

    Der nächste Beitrag steht auch schon fest. Ich habe gerade angefangen War2Glory zu spielen, ein Online Strategiespiel mit ein paar kleinen Dieselpunkelementen, das wollte ich mal vorstellen.

    Heute geht es aber um Modellbau. Thomas, ein Leser meines Blogs (ich weiß jetzt aber nicht welche Version) hat mir einen Link geschickt. Auf der entsprechenden Seite fand ich folgendes:

    Ein ganz wunderbares Modell. Nicht die Nautilus des Kapitän Nemo aber dampfgetrieben und funktionstüchtig! Ich bin schlichtweg begeistert.

    Dies ist die Ictineo II, das erste dampfbetriebene U-Boot. Sie wurde 1864 gebaut und war ein technologisches Wunder und ein Meilenstein der Technik. Ein ganz besonderes Merkmal des Antribs der Ictineo II war, dass sie als Nebenprodukt des Antriebs Sauerstoff produzierte. Ganz phantastisch.  Ein vergleichbares anaerobisches System wurde erst 1940 von der deutschen Kriegsmarine in Serienproduktion verwendet. Die Ictineo II war ihrer Zeit also teilweise fast 80 Jahr vorraus!

    Thomas, ganz herzlichen Dank für den Link! Ich war schon mal auf der Suche nach Bildmaterial zur Nautilus, habe aber außer der Disneyversion keine Modelle gefunden. Auch nachdem ich die Suchparameter erweiterte, kam dieses Modell nicht dazu. Das zeigt mal wieder: Auch Google findet nicht alles. Umso besser, das heißt, ich als Steampunk-Explorator kann noch viele Schätze im Æthernetz entdecken, oder andere teilen ihre Entdeckungen mit mir.

    Und jetzt werde ich mich mal ganz genau mit der Geschichte der Ictineo II befassen.


  • Ein Glücksfund

    Ach ja, schon hat sich der Umzug von München nach Augsburg gelohnt. Ich bin heute nach den Einkäufen ein wenig durch die mittelalterliche Innenstadt geschlendert (das ist auch etwas, das Augsburg Müncen voraus hat) und komme an einem Geschäft vorbei, das u.a. auch Deko-Waffen verkauft.

    Und was sehe ich in der Auslage?

    mauser c96
    Mauser C96

    Zugegeben, ist „nur“ eine Dekowaffe, zu einem Kostüm passt sie alle mal, außerdem ist sie ideal für den Zeppelin Kapitän im Einsatz!

    Ich habe auf Ebay schon seit einiger Zeit nach der C96 geschaut, da werden aber nur Repliken angeboten, keine Deko-Modelle. Deswegen sind die immer etwas arg teuer. Aber: Heute hatte ich Glück.

    Meine Zeppelin-Kapitäns-Uniform wird immer vollständiger. Wie schön!

    Augsburg ist gut für Steampunks!