• Tag Archives Edition Roter Drache
  • Rezension: Traumschrott von Christian Krumm

    Ich hatte das Glück, eine Geschichte aus Traumschrott bei einer Lesung in Essen zu hören, in der verschieden Autoren der Edition Roter Drache aus ihren Werken vorlasen und war sofort fasziniert.

    Traumschrott ist eine Sammlung von 12 Kurzgeschichten, die sich alle um ein zentrales Thema drehen, den Traumschrott. Der Traumschrott entsteht auf verschiedene Weise, in manchen Geschichten aus den zerstörten Träumen der Protagonisten, in anderen Geschichten wird der Traumschrott aber direkt von den Akteuren produziert. Im letzteren Fall ist es mehr ein Traum aus Schrott, der entsteht.

     

    Traumschrott - Cover

     

    Die Geschichten selbst sind sehr tiefgründig und regen zum Nachdenken an. Da ist zum Beispiel die Geschichte eines Künstlers, der kurz davor steht, eine Ausstellung zu eröffnen, und damit einen Lebenstraum zu erfüllen. Leider wird dieser Traum zu nichte gemacht, aber nur weil ein anderer Traum, der von sehr vielen Menschen, in Erfüllung geht. Hier stellt sich die Frage: Wie viele Träume werden durch die Erfüllung eines großen Traums zerstört?
    Dann ist da die Geschichte eines Mannes, der seine Macht ausnutzt, um die Träume anderer zu zerstören oder zu untergraben und sie mit einem toxischen, bösartigen Traum zu ersetzen.

    Jede der Kurzgeschichten zeigt eine andere Facette von Traumschrott, ein neuer Traum der zerbricht oder niemals wirklich die Chance hatte, real zu werden. Die Träumer ebenso wie die Zerstörer sind dabei ganz alltägliche Leute, wie man sie täglich auf der Straße trifft, gerade das macht die Geschichten so einprägsam und real. All dieser Traumschrott findet sich im Leben aller, nicht jede Facette, aber ich bin sicher, dass sich jeder Leser in mindestens einer Geschichte wiederfindet.

    Traumschrott ist ein sehr fesselndes, aber kein einfaches Buch. Jede Geschichte endet mit einem kleinen Stich in die Seele. 12 schmerzvolle Geschichten aus dem kollektiven Traumgedächtnis unserer Gesellschaft.

    9 von 10 Zeppelinen.

     

     


  • Lesetipp: Mütter – Eine überraschende Anthologie

    Noch mehr Werbetrommel rühren, noch mehr Aktion!

    Unsere blose Existenz zeugt ja davon, dass wir alle eine Mutter haben und genau denen hat Edition Roter Drache die folgende Anthologie gewidmet:

     

    mütter

    Mütter gelten von jeher als der Mittelpunkt der Familie. Aber auch sie haben verschiedene Aspekte: Von der liebenden Mutter und der weisen Großmutter über die böse Stiefmutter bis hin zur psychopathischen Mörderin ist alles dabei.

    So facettenreich das Bild der Mütter ist, so abwechslungsreich sind die Geschichten dieser Anthologie. Hier findet sich vieles: von Märchenhaftem über Lyrik, Biographisches, Düsteres, Humorvolles bis hin zu Bizarrem.

    Das ideale Geschenkbuch für jede Mutter.

     

     

    Und die Beiträge darin sind wirklich sehr facetten- und abwechslungsreich. Um es mit den Worten der Herausgeberin Anja Bagus zu sagen: „Bei manchen bricht dir das Herz, andere sind superlustig.“

    Abgesehen davon sind die Genres auch sehr weit gestreut. Es finden sich Geschichten die im Hier und Jetzt spielen, ebenso wie Fantasy-Geschichten mit Zwergen und Elfen. DIe haben ja schließlich auch alle Mütter.

    Es ist also für jeden Geschmack was dabei. Also: Vorbestellen!

     

     

     


  • Verlagsvorstellung: Edition Roter Drache

    Steampunk wird ja in Deutschland von den ganz großen Verlagen eher stiefmütterlich behandelt oder komplett ignoriert, deshalb müssen kleinere Verlage und mittlere Verlage oder Self-Publisher in die Bresche springen, um die Lücke zu schließen.
    Der bisher bekannteste Verlag mit Steampunk-Angebot ist sicherlich Feder & Schwert, den ich ja auch schon mehrfach erwähnt habe (da bin ich ja schließlich auch Autor).

    Damit ist die Aufzählung der Verlage mit Steampunk im Programm zum Glück aber nicht zu Ende, und ich möchte an dieser Stelle einen in vielerlei Hinsicht sehr interessanten Verlag vorstellen, der seit einiger Zeit auch entsprechende Literatur veröffentlicht: Edition Roter Drache

    Edition Roter Drache

    Edition Roter Drache ist allein deswegen schon interessant, weil er als Fachverlag für heidnische Literatur und Sachbücher gestartet ist und Steampunk bzw. Atompunk-Satire (was ein Wort… ) in Form von Alex Jahnkes Neues Aus Neuschwabenland erst später hinzu kam.

    Neuschwabenland

    Man findet also bei Edition Roter Drache auch Werke, wie sie in der Bibliothek eines Cthulhu Kultisten und urbanen Nekromanten von Welt nicht fehlen sollten:

    Cthulhu_Music

    Nekromantie

    An dieser Stelle am wichtigsten sind aber natürlich die verlegten Werke rund um Steampunk und da konnte sich Edition Roter Drache die Zusammenarbeit dreier großer Namen der deutschen Steampunkszene sichern, wie erwähnt, Alex Jahnke und noch dazu Anja Bagus und Clara Lina Wirz, die dem einen oder anderen unter ihrem Pseudonym AyraLeona bekannt sein dürfte.

    Die bisherigen steampunkigen Veröffentlichungen sind diese (ich denke, da kommen noch welche):

    Und wie gesagt: Edition Roter Drache ist auch wegen seiner Titel aus dem Bereich Heidentum und Mystik interessant, es lohnt sich also in jedem Falle, vorbeizuschauen!