• Tag Archives Militär
  • Maus und Ratte

    In unserer dunklen Vergangenheit tummeln sich so einige Projekte, die jedem Dieselpunk-Enthusiasten die Handflächen schwitzig werden lassen. Abgesehen von den ganzen Jagdflieger-Projekten, die nie über das Reißbrettstadium herauskamen, gab es noch die Kampfpanzer aus der Hölle.
    Der wunderbare Tiger dürfte dem geneigten Leser bekannt sein. Wenigr bekannt sind dessen große Brüder Maus und Ratte. Während Panzerkampfwagen VIII Maus noch gebaut wurde und sich gerüchte halten, ein Modell wäre in Berlin eingesetzt worden, ist der Landkreuzer Ratte nie über die Planung herausgekommen. Das Ding wäre ja auch nicht wirklich nützlich gewesen. Wo wollte man damit herumfahren, ohne dass es am nächsten Fluss oder im nächsten feld stecken bleibt.
    Panzerkampfwagen Maus war da auch schon hart an der Schmerzgrenze… Naja, in der Sommerausgabe der Gatehouse Gazette werde ich dem ganzen Thema ein bischen mehr Zeit widmen.
    Um mal zu demonstrieren, wie gigantisch und unprakzisch Ratte gewesen wäre, hier ein Größenvergleich:

    Ratte-Maus-Tiger
    Ratte-Maus-Tiger

    Ratte hätte wahrscheinlich ein Gewicht von 1000 Tonnen gehabt… Viel Spaß an der nächsten Brücke, wirklich…

    Hier noch ein Bild von Maus:

    Panzerkampfagen-VIII-Maus
    Panzerkampfagen VIII Maus

    Und weil wir sowieso gerade von Absurditäten reden, hier noch etwas Absurdes zur Entspannung:


  • Brieftauben zur Luftaufklärung

    Ich bin immer wieder erstaunt, auf was für Gedanken manche Vordenker schon in relativ früher Zeit gekommen ist. Mitten in der Belle Epoque ist doch tatsächlich ein deutscher Apotheker auf die Idee gekommen, Mini-Kameras (ein wirkliches Wunderwerk der damaligen Technik) Brieftauben um die Brust zu schnallen und so Luftaufnahmen zu bekommen. Eine Zeit lang hatte das Militär auch Interesse, sogar zweimal, wenn auch nur jeweils relativ kurze Zeit. Näheres im Wiki-Artikel, von dem ich hoffe, dass er faktsich korrekt ist…