• Tag Archives Steamtropolis
  • Steamtropolis am 01. April 2017 in der Werk°Stadt Witten

    Es ist mal wieder soweit! Eine der langlebigsten und häufigsten Steampunk-Veranstaltungen Deutschlands öffnet am 01.04.2017 erneut seine Tore: Das Steamtropolis unter der Federführung von Funkelglanz Events. Dieses Mal werde ich mal wieder alles daran setzen, selbst vor Ort zu sein (was ich am zweiten Tag als Mitglied des Viktorianischen Lesezirkels sowieso sein werde) aber vor allem geht es mir um die Party am 01.04., weil: Da spielt Victor Sierra und Captain Bob und seine Crew sind meine erklärte Lieblings-Steampunkband. Hier ein Vorgeschmack:

    Der Rest des Programms bürgt ebenso für Qualität, seht es euch selbst an:

     

     

    Also, Steampunks des fernen Westens und Umgebung! Auf auf zum Steamtropolis nach Witten!


  • Steamtropolis Himmelfahrt 2016 – Teil 1: Gallerie

    Am vergangenen Himmelfahrtstag fand in der Matrix in Bochum das schon fast zur Tradition gewordene Steamtropolis statt. Ich war auch dieses Mal als Leser im Lesecafé dabei, was meine Zeit fürs Fotos schießen etwas eingeschränkt hat. Nichts desto trotz konnte ich zumindest beim Auftritt von Dale Rowles und La Frontera Victoriana mit dabei sein.

    Hier also einige der Bilder:

    Diese Diashow benötigt JavaScript.

    This gallery contains 12 photographs in all as  20160505_160011 photograph etc.

  • Steampunkwoche NRW Teil 2 – Steamtropolis Bochum

    Gestern und Vorgestern fand der zweite Teil der Steampunkwoche NRW statt, das Steamtropolis in der Matrix in Bochum.

    Ich war nur am 13. dort, aber das hat sich wirklich gelohnt. Als ich rein kam, bin ich gleich Dale Rowles von BB Black Dog über den Weg gelaufen, einer meiner bevorzugten Steampunk Bands, allein schon, weil sie sehr nach Hawkwind klingen. Dale war zwar nicht mit seiner Band, aber als Bassist von The Dark Design da war. The Dark Design war auch gleich die erste Band, die gespielt hat und meine Herren, waren die gut! Klasse! Steampunk Musik der Gothrock Art, die mich sehr an The Marionettes und die frühen Werke von den Sisters of Mercy erinnert hat.

    Im Anschluss an deren Auftritt bin ich über Dale mit Gordon Vader, dem Sänger von The Dark Design ins Gespräch gekommen und habe darüber leider den Auftritt von Drachenflug verpasst. Zwischendrin gab es auch noch einen Schluck warmen Absinth aus Gordons Flachmann. Die Erfahrung brauche ich wirklich nicht wiederholen.

    Was mich besonders freute: Nach langer reinen Online-Bekanntschaft habe ich endlich Balázs Don Buza von Lies of the Machine aus Budapest getroffen, hatte aber nur Zeit, mir die ersten beiden Lieder des Auftritts anzusehen, weil ich dann weg musste. Mann! Ich wäre gerne länger geblieben, aber die Bahn… die deutsche Bahn…

    Fazit 1: Das Steamtropolis hat mir wahnsinnig gut gefallen und ich hoffe, es findet bald wieder statt.

    Fazit 2: Wenn man Bandmitglieder kennt, bekommt man ganz schnell ganz viel Merchandise.

    Zu den Ständen und Ausstellern kann ich leider nichts sagen, weil ich mich zu gut unterhalten habe und die Zeit nur so flog.

    Hier noch ein paar wenige Photos, die ich gemacht habe:

     

    Und noch Hörproben von The Dark Design und Lies of the Machine: